VLB stellt (Pan)Thema vor (Buchmesse 2014)

In diesem Beitrag möchte ich einen kurzen Überblick über das Thema (Pan)Thema geben, die neue internationale Buchklassifikationensystematik, die ab 2014 ergänzend zu den bisherigen nationalen Systematiken (wie WGSneu, BIC oder BISAC) hinzutritt.

Begonnen hat ein Strang der Arbeitsgruppe PanThema in den Arbeiten von vlb u.a. an der Weiterentwicklung der deutschen Warengruppensystematik 2.1. In Kooperation mit den englischen Brancheninstitutionen würde eine Weiterentwicklung der BIC-Systematik zu iBIC 1.0, schließlich mit Nielsen und der US-amerikanischen BISAC-Systematik (Nutzung kostenpflichtig) zu PanThema zusammengeführt. Der so entstandene internationale Standard würde dann dem EDITEUR-Konsortium, das auch den ONIX-Metadaten-Standard verantwortet als Aufgabe übergeben. Diese Institution ist mitgliederfinanziert und die Nutzung der Klassifikation unter dem Namen Thema kostenfrei.

Wesentliche Unterschiede zur Warengruppensystematik, das als statistisches Werkzeug, mit 550 eineindeutigen Subjects (ein Buch wird genau einer Warengruppe zugeordnet, als nationaler Standard fungiert (große Plattformen wie z.B. Kobo unterstützen nur BIC/BISAC), ist Thema ein logisch gegliedertes System ca. 4500er Klassifizierungsmerkmal (ein Buch wird 1-10 unterschiedliche Merkmale) das international und multilingual Anwendung finden wird.

Genauer gesagt handelt es sich um zwei unterschiedliche Merkmalskategorien:

 1. Die 2484 Subjects (international einheitlich)

Kategorien bestehen hierarchisch aufgebaut aus bis zu 6 Buchstaben, in der ersten Ebene sind dies A,C,D,F,G,J,K,L,M,N,P,Q,R,T,S,U,V,W,X und Y.

 Hierbei sei insbesondere zu beachten: G Interdisziplinäre Themen lohnt auf jeden Fall einen Blick, das sich hier viele verschieden Themen versammeln, die keiner anderen Ebene zuzuordnen sind,  alle Themenbereiche auf der ersten Ebene entsprochen Kategorien des Fachbuchs ausser V und W, die dem Sachbuch bzw. der Ratgeberliteratur entsprechen.

 2. Die 2076 Qualifier (national spezifisch)

Hier besteht die erste Ebene aus Ziffer und bis zu 5 Buchstaben.

Die Ziffer bezeichnen die unterschiedlichen Dimensionen nach denen die in Subject beschriebenen

  1. geographische Information (bezogen auf den Inhalt, nicht Verlag/Autor, auch historische oder kollektive Begriffe, z.B: ASEAN oder Weimarer Republik)
  2. Sprache (bei Sprachbezogenen Titel z.B. Wörterbuch – nicht Sprache des Buches)
  3. Zeitraum (Inhalt, nicht Veröffentlichung)
  4. Einordnung in den schulischen Lehrplan
  5. Altersgruppen (besondere Interessen, auch Schwierigkeitsgrad)
  6. Stil (künstlerischer Stil, Epoche nicht jedoch Genre)

Weitere Informationen zu folgenden Themen finden Sie auf den Infoseiten des vlv bzw. der Editeur-Website:

  • Mappings mit WSGneu, BISAC, BIC etc.
  • Integration mit ONIX,
  • Übersetzungen der Dokumentation in die jeweilige Landessprache.
  • Das Arbeitswerkzeug THEMA Browser zur schnellen manuellen Klassifikation von Einzeltiteln in Thema

Weitere Angebote des vlb: 

http://info.vlb.de/verlage/thema/allgemeine-informationen-zur-thema-klassifikation.html

  • Aktuelle Seminare entnehmen sie dem Seminarprogramm des Mediacampus.
  • Automatisches Mapping WSG neu in Thema im VLB wird es geben, hier auf jeden Fall redaktionell nacharbeiten.

Zeitplan des vlv

  • ab Januar 2014: Titel-Informationen z. Thema sind bereits jetzt im vlb eintragbar
  • ab April: Subjects tauchen im Titelkatalog auf und im ONIX Export

Dienstleister, der zum Thema Thema arbeitet:

newbooks Services

Advertisements

Ein Gedanke zu “VLB stellt (Pan)Thema vor (Buchmesse 2014)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s